20.11.2017
Abschied und Neubeginn in Vechta

 

In Vechta endet eine Ära. Der langjährige Vorsitzende Norbert Meyer trat bei der Delegiertenversammlung am Freitag nach 24 Jahren Amtszeit nicht mehr an. Er schlug der Versammlung Dr. Johannes Wilking als seinen Nachfolger vor. Die Delegierten folgten mit überwältigender Mehrheit seinem Vorschlag und wählten den 48-jährigen Visbeker zum neuen Vorsitzenden. In ihren Ämtern bestätigt wurden auch Joseph kleine Holthaus als 2. Stellvertretender Vorsitzender und Markus Torbecke als Beisitzer.

Abschied nehmen hieß es auch gleich noch ein zweites Mal auf der Delegiertenversammlung. Silvia Breher, scheidende Geschäftsführerin und frisch gewählte Bundestagsabgeordnete hielt ihren letzten Geschäftsbericht in Vechta. „Ich gehe mit einem weinenden und einem lachenden Auge“ so Breher, „einerseits werde ich das Landvolk in Vechta vermissen, andererseits freue ich mich auf die Aufgaben, die vor mir liegen.“

Der scheidende Vorsitzende und die scheidende Geschäftsführerin wurden beide am Abend mit einer Gala verabschiedet. Norbert Meyer wurde dabei von Landvolk-Präsident Werner Hilse mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. In seiner Laudatio betonte Hilse, die Leistungen Meyers in den vergangenen 24 Jahren und wie sehr er diese Auszeichnung verdiene. Der geehrte selbst zeigte sich gerührt und meinte im Nachgang: „Ich wollte nie mein silbernes Amtsjubiläum feiern und freue mich deshalb umso mehr, dass es einen sehr guten Nachfolger gibt.“

Der neue Vorsitzende des KLV Vechta: Dr. Johannes Wilking