08.02.2019
Grüne Berufe  #landgemacht – Qualität. Vertrauen. Zukunft.

Berufswettbewerb  im Bereich Landwirtschaft

 

Ihr Können unter Beweis stellten 41 Auszubildende aus dem Bereich Landwirtschaft beim diesjährigen Berufswettbewerb der Grünen Berufe, dieser wurde vom Kreislandvolkverband, der Justus-von-Liebig Schule, der Landwirtschaftskammer und der Landjugend organisiert. Der alle 2 Jahre stattfindende Wettbewerb stand unter dem Motto: Grüne Berufe #landgemacht. Qualität. Vertäuen. Zukunft.

Die Auszubildenden im Bereich der Landwirtschaft haben zuerst Aufgaben zum Allgemeinwissen und zum theoretischen Fachwissen gelöst. Im Anschluss galt es in einer Präsentation vor den ehrenamtlichen Prüfer/innen den jeweiligen Ausbildungsbetrieb vorzustellen. Im Praxisteil konnten die Auszubildenden ihr handwerkliches und auch technisches Geschick unter Beweis stellen. So sollte eine fachgerechte Desinfektionsmittellösung hergestellt und im Rahmen der Bestimmungsübung verschiedene Sämereien und Futtermittel erkannt werden.

Die Sieger/innen aus dem Bereich Landwirtschaft haben sich für den Gebietsentscheid am 14. März in Rostrup qualifiziert.

Der Berufswettbewerb soll die hohe Qualität der Aus- und Fortbildung in den grünen Berufen deutlich machen und die beruflichen und persönlichen Fähigkeiten der Auszubildenden fördern.

 

Die Sieger und Siegerinnen in der Sparte der Landwirtschaft (L1)

  1. Paul Bernd Krone (Betrieb Franz Timphaus, Dinklage)
  2. Richard Honkomp (Betrieb Christoph Fortmann, Lohne)
  3. Jannik Langhorst (Betrieb Wilhelm Lohaus, Rehden)

 

Die Sieger und Siegerinnen in der Sparte der Landwirtschaft (L2)

  1. Gerrit Borgerding und Jan Bernd Meyer
  2. Michel Heuer, Johannes Thünker, Hendrik Büscher
  3. Maximilian Dohm, Lukas Böning

 

Von links: Jan Bernd Meyer und Gerrit Borgerding (Sieger L2) sowie Jannik Langhorst, Richard Honkomp und Paul Bernd Krone