• EuroTier übt weltweite Anziehungskraft aus
    L P D - Hannovers Messegelände wird vom 13. bis 16. November erneut zum größten Treffpunkt für Tierhalter aus aller Welt. Die EuroTier wirbt mit dem Untertitel „Weltleitmesse für Tierhaltungs-Profis“ um zahlende Gäste.
  • „Oscar“ der Landwirtschaft vergeben
    L P D - Den „Oscar“ als Landwirt des Jahres haben sie bei der Galaveranstaltung „Nacht der Landwirtschaft“ zwar nicht bekommen, doch in der Kategorie „Geflügelhaltung“ und „Geschäftsidee“ sind zwei Niedersachsen die Sieger: Rainer Duits aus Bockhorn und Jana Hansen aus Burgdorf.
  • 72 Stunden lang „Einfach ma machen!“
    L P D - Alle vier Jahre wird 72 Stunden lang geackert, was das Zeug hält. Doch nicht auf dem Feld, sondern im Dorf – für die Gemeinschaft, für das Dorf. Die 72-Stunden-Aktion der Niedersächsischen Landjugend findet im kommenden Jahr vom 23. bis 26. Mai statt, ab sofort können sich Gruppen für diese besondere Aktion online anmelden.
  • Erschwernisausgleich wird seinem Namen nicht gerecht
    L P D - „Unsere Grünlandbauern haben einen schweren Stand: Sie sollen Wiesen und Weiden erhalten, müssen mit Auflagen des Naturschutzes zurechtkommen und viele strikte Bewirtschaftungsauflagen ertragen, aber beim Ausgleich dieser finanziellen Härten werden sie weitgehend allein gelassen.“ Landvolkvizepräsident Dr. Holger Hennies kritisiert mit diesen Worten den sogenannten Erschwernisausgleich des Landes für Grünlandbauern als „Alibiveranstaltung.
  • Äpfel und Beeren führen die Hitliste im Obstbau an
    L P D - Die Niederelbe mit dem Alten Land als größtes geschlossenes Obstanbaugebiet Nordeuropas ist weithin bekannt. Nur wenige Verbraucher hingegen wissen, dass die Region Vechta nicht nur ein wichtiger Veredlungsstandort ist, sondern zudem Deutschlands Spitzenreiter im Erdbeeranbau.
  • Grünland winterfest machen
    L P D - Sonnenschein von Ostern bis Oktober lässt den Gedanken an den Winter bei Seite rücken, aber die Natur bereitet sich auf winterliche Temperaturen vor. Das gilt auch für Landwirte, die nach dem trockenen Sommer ihre Wiesen und Weiden wieder fit machen.
  • Aktionsprogramm Insektenschutz mitgestalten
    L P D - Die Bestäubung durch Insekten ist ein wesentlicher Bestandteil zur Erhaltung und Vermehrung von Wildpflanzen. Sie sichert natürlich auch Ernteerträge und die Qualität der Ernteprodukte.
  • Schutz von Bodenmärkten erfordert Leitbild
    L P D - Der Schutz landwirtschaftlicher Bodenmärkte vor Investoren wurde in der jüngsten Vergangenheit leidenschaftlich diskutiert. Niedersachsens vorherige rot-grüne Landesregierung hatte dazu einen Gesetzentwurf vorgelegt, um „Gefahren und erhebliche Nachteile für die Agrarstruktur“ abzuwehren.
  • Immer mhr Wölfe - was nun?
    L P D - Die Zahl der Wölfe in Niedersachsen nimmt rasant zu. 20 Rudel sind mittlerweile amtlich bestätigt. Bei Weidetierhaltern steigt mit jedem Riss eines Tieres der Frust. In den offenen Weidelandschaften und auf den Deichen lassen sich Zäune nicht realisieren.
  • Einseitige Ernährung bereitet Sorgen
    L P D - Vollwertig essen und trinken hält gesund, fördert Leistung und Wohlbefinden. Das lässt sich ganz einfach umsetzen, teilt der Landvolk-Pressedienst mit und verweist auf die zehn Regeln der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE).
  • Milchmarkt tendiert wieder optimistischer
    L P D - Niedersachsens Molkereien und ihre Milcherzeuger rechnen für die kommenden Monate mit einem steigenden Auszahlungspreis. Großen Einfluss messen alle Marktbeobachter dem eher rückläufigen Milchaufkommen bei.
  • F.R.A.N.Z-Projekt für Nachhaltigkeitspreis nominiert
    L P D - Das Dialog- und Demonstrationsprojekt F.R.A.N.Z der Umweltstiftung Michael Otto und des Deutschen Bauernverbandes (DBV) wurde für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2019 nominiert.  
  • EU-Rechnungsprüfer haben wenig Beanstandungen
    L P D - Eine erneut vergleichsweise niedrige Fehlerquote bei den Ausgaben hat der Europäische Rechnungshof (EuRH) der EU und den Mitgliedstaaten im Hinblick auf den Brüsseler Agrarhaushalt bescheinigt.
  • Maisernte mit geringen Erträgen früh beendet
    L P D - Die Maisernte ist überall im Lande nahezu abgeschlossen. Die Maishäcksler fanden optimale Arbeitsbedingungen, leider aber brachte auch die Futterpflanze nur geringe Erträge. EU-weit wird der Gesamternte auf 62,1 Mio. Tonnen (t) veranschlagt und rückt damit nach Mitteilung des Landvolk-Pressedienstes an das Ergebnis von 2012 mit einem weit unterdurchschnittlichen Ergebnis.
  • Spargel, Zwiebeln und Möhren liegen bei Gemüse vorn
    L P D - Auf fast jedem zweiten niedersächsischen Gemüsefeld wachsen Spargel, Zwiebeln oder Möhren und Karotten. Das sind die bevorzugten Kulturen bei den 880 niedersächsischen Gemüsebauern, teilt der Landvolk-Pressedienst mit.